Pfarrei Loiching Rotating Header Image

Zwei Höhepunkte beenden das Schul-Ministrantenjahr in Loiching

Andrea Rust begrüßt
Foto: Sonja Gonschorek

Loiching/Weigendorf/Wendelskirchen/Oberspechtrain. Ministrant sein in der Gesamtpfarrei Loiching heißt nicht nur „während der zahlreichen Gottesdienste denare =dienen“ sondern auch Gemeinschaft erleben. Ministrantenvollversammlungen, gemeinsames Frühstück, Sternsingeraktion sind nur einige Aktivitäten der Minis im Laufe eines Kirchenjahres. Zum Abschluss des Schuljahres waren die Ministranten der Gesamtpfarrei am vorletzten Schultag zum abendlichen Sommerfest in den Pfarrgarten Loiching geladen. Am Samstag führt sie ihr jährlicher Ausflug in die Bavaria Filmstudios.

Die Oberministranten führten mit ihrer Leiterrunde die Idee eines Minisommerfestes der Gemeindereferentin Andrea Rust gelungen und fast in Eigenregie aus. Und wenn Ministranten feiern, dann hat auch Petrus ein Einsehen. Pünktlich auf die Minute endete zur geladenen Uhrzeit der Regen und die Sonne wärmte schnell.

„Seit fast genau einem Jahr bin ich nun bei euch in Loiching. Mittlerweile wissen wir schon einiges voneinander und haben Gottesdienste miteinander gefeiert, Vollversammlungen abgehalten und vieles mehr. Dieses Fest soll ein kleines Dankeschön von Pater Roman, mir und der Pfarrgemeinde an Euch sein. Genießt es!“ so Andrea Rust in ihrer Begrüßung. Und dieser Aufforderung kamen alle gerne nach. Die Minis nutzten den weitläufigen Pfarrgarten zu Bewegungsspielen, bedienten sich am reichhaltigen Salatbufett und Grill, welcher von den „Minigrillern“ David, Alexander und Manuel bewacht und bedient wurde. Ministranteneltern machten es sich an den „Elterntischen“ gemütlich.

Oberministrant David Widbiller hatte zum Abschluss „seine“ Minis bei Spielen wie „Kotzendes Känguru“ souverän im Griff, unterstützt von „Leiterrundenminis“. Dementsprechend gering war die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen als die ersten Eltern gegen 20.45 Uhr das Spielende einläuteten. Groß und Klein packten beim Aufräumen mit an und so war schnell alles sauber und ordentlich.

Spiel der Ministranten
Foto: Sonja Gonschorek

Der zweite Sommerhöhepunkt folgt heute. Die Ministranten sind am frühen Samstagmorgen mit dem Bus nach München in die Bavaria Filmstudios gestartet. Auch damit will sich die Pfarrei bei ihren Minis bedanken und bezahlt die gesamten Buskosten. Die Hauptorganisation zum Ausflug übernahm gekonnt die Oberministrantin Barbara Huber. Die Ministranteneltern Blanka Diebald, Eva Kmeth und Christina Riedl fungieren gemeinsam mit Andrea Rust als Betreuungspersonen, wofür Pfarrgemeinderatssprecherin Sonja Gonschorek bereits beim Minisommerfest dankte.

Keine Kommentare moeglich.