Home > Kirchliche Gruppen > KAB Loiching > KAB Loiching lud zum „(Fasching-)Sonntag ist alles anders – Gottesdienst“

Loiching. 2006 wurde die „Allianz für den Sonntag“ gegründet. „Sonntag muss Sonntag bleiben“ heißt es seitdem am Aktionstag (erster Sonntag im März) an vielen Orten Bayerns.Zum fünften Mal lud die KAB Loiching gemeinsam mit Pater Roman Piekarski zum „Schutz für den Sonntag“ – Gottesdienst. 

Die Katholische Arbeitnehmerbewegung möchte mit diesem Aktionstag Jahr für Jahr daran erinnern, dass ein Tag in der Woche der Familie, der Gemeinschaft und ihrem Schöpfer gehören muss. Da der erste Märzsonntag in diesem Jahr auf den Faschingssonntag fiel, war der Gottesdienst mit Faschingsüberraschungen gespickt. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Kirchenchor unter der Leitung von Marco Heine. Sang der Chor eingangs noch sehr feierlich (Ich bin hier Herr – D.L. Schutte) kamen die Lieder später „faschingshaft – schwungvoll“ (Kommt mit Gaben und Lobgesang) aus den zahlreichen Chormündern. 

Die erste liturgische Faschingsüberraschung erlebten die zahlreichen Gottesdienstbesucher bei Pater Romans Predigt. Diese hielt er in Reimform, denn: „Gott der Herr hat Spaß am Leben, Er ist das volle Leben. Das Glück der Menschen ist sein Ziel; Wer glaubt, der hat Humor, und davon viel.“ Pater Roman ging auf das Tagesevangelium ein: „Jesus sagt uns heute, und das steht fest geschrieben: „Du sollst deinen Nächsten, den Nächstbesten lieben. Den Splitter im Auge des andern brauchst du nicht kritisiern; erkenne den Balken vor deinem eigenen Hirn.“ Aber auch auf das Anliegen der Sonntagsallianz: Heut genau 1698 Jahre ist es her, da Kaiser Konstantin am Mittelmeer, lässt seinem Römischen Reich verkünden: „Ich will die Rund-um-die-Uhr-Arbeit überwinden.“ 

Mit einem Gebet um Humor endete der etwas andere Gottesdienst und alle Kirchenbesucher versammelten sich um den KAB Aktionsstand vor dem Gotteshaus. Dort erhielten sie Infomaterialien zur Allianz für den Sonntag und Faschingskrapfen! Denn die Allianz fordert von den Politkern: „Lass es am Sonntag gut sein! Sechs Tage reichen um sich sein Brot zu verdienen! Am Sonntag ist Zeit zu genießen!“ Und so lud die KAB Loiching zum gemeinsamen Genießen von Faschingskrapfen und einem kurzen gemeinsamen Plausch.