Pfarrei Loiching Rotating Header Image

Zum 1.12. startet der Adventkalender der „anderen Art“

Loiching/Weigendorf/Wendelskirchen. Die Häuser werden geschmückt, die Plätzchen gebacken, die Wunschzettel geschrieben – die Zeit der Erwartung, der Advent ist nahe.
Unter dem Motto: „Marantha – Unser Herr, komm!“, bereitet sich die Pfarrei Loiching unter der Leitung von Pater Roman und Andrea Rust auf den Heiligen Abend vor.

Bogenberger Madonna | Foto: Sonja Gonschorek

Liebfrauentragen, Bußgottesdienste, Rorate Messen, O – Antiphonen und Familiengottesdienst sind die Stichworte.
Der Brauch des Liebfrauentragens hat eine über- 20-jährige Tradition in der Pfarrei Loiching. Maria, in Form der Bogenberger Madonna, bittet um Herberge in den einzelnen Häusern der Pfarrei.
Ab dem 1.12. wandert Maria so von Christ zu Christ. Die „Herbergsfamilie“ gewährt ihr für eine Nacht Obdach und trifft sich mit Familie oder Freunden zum gemeinsamen Beten oder „Mariengespräch“. Am nächsten Morgen wird mit Hilfe eines von Georg Biller „geschreinertem Transportbehälter“ Maria zur nächsten Herberge gebracht. Auch bei der Übergabe können sich schöne Gespräche entwickeln. Manches Mal trafen Pfarrangehörige aufeinander, die im Alltag wenig Kontakt miteinander haben. Und so öffnet sich Tag für Tag im Dezember eine andere Türe in der Pfarrei – eben „ein Adventkalender der anderen Art“. Auch der Kindergarten Loiching lädt „die schwangere Maria“ jedes Jahr in die einzelnen Gruppen. Die Terminliste für das Liebfrauentragen liegt ab sofort im Schriftenstand der Loichinger Pfarrkirche aus. Die Wendelskirchener und Weigendorfer melden sich bitte bei Monika Neumeier.
Auch St. Nikolaus wird gedacht. Zu einem Familiengottesdienst am Sonntag, 10.12. in Loiching sind alle Kinder und Jugendliche geladen. Ein besonderer Heiliger hat sein Kommen angekündigt.
Die Gottesmutter Maria wird in den Rorate Messen an einzelnen Wochentagen als Wegbereiterin in den Mittelpunkt gestellt. („Ich bin die Magd des Herrn“). Es wird kaum elektrisches Licht verwendet, je näher der Heiland kommt, desto mehr Kerzen brennen, desto heller wird es. Eingeladen zu Rorate Messen wird unter anderem am 5.12 in Wendelskirhen, am 6.12. in Loiching, am 12.12. in Oberspechtrain.

Am 19.12. wird in Wendelskirchen, am 20.12. in Loiching während eines Bußgottesdienstes besonders auf das Motto „Marantha“ eingegangen. Denn der aramäische Ausruf wird auf die Geburt Christi, bzw. seine Wiederkehr bezogen. Und unter anderem in der Adventszeit als Kommunion Vers gesprochen.

Ab dem 17. Dezember werden traditionell O-Antiphonen gebetet oder gesungen. Sie verbinden eine preisende Anrede des erwarteten Messias (O-Ruf) mit einer Bitte um sein Kommen. Sie schließen am 23.12. mit dem Ruf: „O Emmanuel“. Und bilden dann ein „Akrostichon“ – es ergibt sich das Wort: „Ero Cras -> Morgen werde ich da sein!“
Mehr Informationen über die vielen Angebote der Pfarrei, um sich in den Tagen des Advents neu auf den Weg machen zu können, gibt es bei Pater Roman oder Andrea Rust.

Keine Kommentare moeglich.