Pfarrei Loiching Rotating Header Image

KAB Loiching lud zur Adventfeier

Mitglieder für 40,- und 25 jährige Mitgliedschaft geehrt

Loiching. Am vierten Adventsamstag trafen sich alle KAB´ler zum gemeinsamen Besuch der Vorabendmesse. Anschließend lud die Vorstandschaft in das Gasthaus Gehwolf zur Adventfeier ein.

Erste Vorsitzende Heidi Sigl begrüßte alle Mitglieder, besonders Ehrenmitglied Georg Schratzenstaller, Ehrenvorsitzende der KAB Elisabeth Malli und Georg Bauer, Fahnenmutter Anni Schmelmer, dritte Bürgermeisterin Gerda Schaffer, viele Gemeinderäte, das KAB – Team und Pater Roman mit Andrea Rust zur familiären Adventfeier. Dritte Bürgermeisterin und langjähriges KAB Mitglied Gerda Schaffer hielt in ihrem Grußwort kurz Rückblick, wies auf den Bürgerbrief hin, und wandte sich in einem Anliegen, das ihr sehr am Herzen liegt, direkt an alle KAB´ler: „Danke an die KAB für euer Engagement in unserer Gemeinde. Ihr habt nicht weggeschaut, als es um die Aufgabe der Unterstützung der bei uns lebenden Flüchtlinge aus Afghanistan ging! Vielen Dank dafür.“ Pater Roman schloss sich dem an, sprach das Tischgebet und wünschte „Guten Appetit!“

Sina, Tanja, Lena und Sandra leiteten mit einem gemeinsamen „Stern über Bethlehem“ zum besinnlichen Teil über. Monika Dausend mit ihrer Gruppe „Sinai Jugend“ begleitete die gemeinsamen Gesänge rhythmisch. „Advent ist Warten und Weg: Was heißt für uns „in Erwartung sein“ – können wir „Warten“ noch aushalten?“ mit Worten dieser Art luden Daniela Seidl, Gerdi Schiffler und Monika Wölbl zu eigenen Gedankengängen ein. Unterstützt wurden sie dabei von Hans Krämer, der Bilder an die Wand projizierte und der „Sinai Jugend“, die viele passende Instrumentalstücke und Lieder vorbereitet hatte und diese äußerst erfolgreich zum Besten gaben! Sina und Tanja luden mit einer Kerzenmeditation an der Bogenberger Madonna zum weiteren Nachdenken ein: „Jedes Mal wenn ihr einem Menschen helft, wird es Weihnachten – denn es wird geboren die Barmherzigkeit“. Mit Peter Roseggers Gedicht: „Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit, ein bisschen mehr Güte und weniger Neid, das braucht im Leben doch jeder heut..“ schloss der besinnliche Teil der Adventfeier.

 

Musikantengruppe: Sinai Jugend
Foto: Sonja Gonschorek

 

Und schon erschien mit dem Lied: „Lasst uns froh und munter sein“ St. Nikolaus, welcher von den Engeln Luisa Schmid und Lillith Kränsel in den Saal geleitet wurde. Beide liebreizende Engel hatten ein „Weihnachtssternegedicht“ vorbereitet. Gebastelte Sterne verteilten sie an die Gäste. St. Nikolaus hatte viel über die einzelnen KAB – Mitglieder, wie auch die KAB Familie zu berichten. Wie zum Beispiel Ehrenvorsitzender und Sparfuchs Georg Bauer, der mithilfe seiner Frau Lise Heizkosten für die Kirche sparen kann, da diese als Schuhverkäuferin besonders warme Winterstiefel für den Kirchenbesuch anpreist… Pater Roman wünschte er eine gute Zusammenarbeit mit der neuen PGR – Sprecherin, von Beruf Erzieherin, Sonja Gonschorek: Er, St. Nikolaus wünsche ihm viel Erfolg, Erzieherinnen seien ja bekanntlich Alphatiere! Andrea Rust wünschte er bei künftigen Mietautos eines ohne Lenkradschaltung; denn da soll es so einige Probleme gegeben haben… Oft musste St. Nikolaus seine Ausführungen aufgrund anhaltenden Gelächters und Applaus unterbrechen. Lob bekamen alle KAB´ler, die sich bei den Afghanen vor Ort mit Deutschkurse und Frühstücksbesuchen einbringen, die Fahnenabordnungen und nicht zuletzt die neu gegründete „Sinai Jugend“! Diese habe sich einen extra Applaus verdient. Erst vor kurzem gegründet und schon so tolle Lieder im Repartier!

St. Nikolaus mit Engel Luisa Schmid und Lillith Kränsel
Foto: Sonja Gonschorek

Viele KAB Mitglieder konnten für langjährige Mitgliedschaft geehrt werden. Klothilde Kutzi, Cäcilie Niederer und Josef Jahn sind seit 40 Jahren KAB´ler. Ulrike und Herbert Balzer, Maria und Josef Rieschling, Margit Hobmeier und Angela Schratzenstaller seit 25 Jahren. Letzterer konnte persönlich gratuliert werden, wobei Hans Krämer noch anmerkte, dass von der Familie Schratzenstaller beginnend beim Ehrenmitglied Georg Schratzenstaller bis hin zum heutigen Engel Luise Schmid vier Generationen KAB´ler sind.

Erster Vorsitzender Hans Krämer hatte zum Ende der Feier das letzte Wort. Was, seiner Aussage nach, nicht so oft vorkomme… Er dankte allen Beteiligten der Vorstandschaft für die Vorbereitung der Feier, der Jugend für die tolle musikalische Gestaltung, St. Nikolaus für den Besuch und nicht zuletzt allen KAB Mitgliedern, die durch ihren Besuch der KAB Veranstaltungen zu einem großen Teil zum Gelingen der Feste beitragen. Zum Abschluss des Abends nahmen noch viele KAB´ler von der Möglichkeit Faire Trade Waren zu erwerben Gebrauch und deckten sich mit Weihnachtsgeschenken, Dekorationen und Schokolade ein.

Keine Kommentare moeglich.