Home > Aktuelles > Familiengottesdienst zum Ende der Gemeindemission

Zum Abschluss der zehntätigen Gemeindemission gestaltete Pater Rudolph, unterstützt vom Kindermessteam, vergangenen Sonntag einen Familiengottesdienst mit dem Thema: „Wie wird Sonntag“.

Nach den Kyrie-Rufen, welche von Erstkommunionkindern vorgetragen wurden, und dem Tagesgebet leitete Pater Rudolph über zu einer dargestellten Fabel. Sechs Tiere, welche neidisch auf die Sonntage der Menschen waren,  trafen sich auf einer Waldlichtung. Dort überlegten sie gemeinsam: „Wie können auch wir zu Sonntagen kommen, wie die Menschen?“ Dabei war für jedes Tier etwas Anderes wichtig, unter anderem gutes Essen, sich bewegen,  ausschlafen, sich festlich kleiden. Gott erfüllte alle Wünsche, aber es wollte trotzdem noch nicht Sonntag werden. Der schlaue Fuchs beschloss daraufhin ein Menschenkind zu fragen, was einen Sonntag ausmacht. Ein Kind, das bald die Erstkommunion empfangen darf, antwortete: „Ja, wisst ihr denn nicht, dass es am Sonntag nur dann Sonntag wird, wenn ihr mit Gott sprecht, wie mit einem Freund.“

Im anschließenden Gespräch mit den Kindern erzählte der Geistliche, wie wenig Freude er als Kind für den sonntäglichen Kirchengang empfand. Gemeinsam wurde festgestellt, dass der Sonntag kein Werktag ist und durch den Kirchenbesuch zu etwas Besonderem wird. Wir können in dieser Stunde Gott danken für die vergangene gute Woche.

Das Kindermessteam freut sich schon auf eine rege Teilnahme beim Kinderbibeltag am 21.April zum Thema „Petrus und Paulus, sowie dem sich anschließenden Familiengottesdienst am 22. April 2012

[nggallery id=5]