Home > Aktuelles > „Sto Lat!“ – Pater Roman zum 40. gratuliert!

Loiching / Wendelskirchen. „Wir gratulieren unserem Pater Roman sehr herzlich zu seinem 40. Geburtstag! Gottes reicher Segen möge ihn weiterhin begleiten. Da wir auf seinen Wunsch hin kein großes „Aufhebens“ machen dürfen, findet kein Stehempfang oder ähnliches statt.“ So war es zu lesen im Pfarrbrief der Pfarrei und Pater Roman wähnte sich in „Sicherheit“…

Bis zum vergangenen Samstagabendgottesdienst. Beim Eintreten in die Sakristeiwurde er von deutlich mehr Ministranten als sonst begrüßt, mit einer Blume beglückwünscht und überhaupt lag „Aufregung in der Luft.“ Sehr erfreut über die große Ministrantenzahl nahm er die Wünsche gerne entgegen und in der Hoffnung, damit sei sein Thema „Geburtstag“ auch „erledigt“; schlug er einen großen Einzug vor. Und fast wären seine Schritte ins Stocken geraten, als er das volle Kirchenschiff erblickte. Später erklärte er dazu: „Ich sagte mir, das hat mit dem Loichinger Dreigesang zu tun, der ja den heutigen Gottesdienst musikalisch umrahmt und in der Pfarrei äußerst beliebt ist.“ Der Gottesdienst nahm dann ja auch erst mal seinen üblichen Lauf, selbst bei der Mesner,- Lektorbank war keine Regung erkennbar. 

Nach der Kommunionverteilung / Purifikation setzte sich Pater Roman in Erwartung des nächsten Liedes. Die Ministranten erhoben sich, ebenfalls alle im Kirchenschiff und überrascht tat dies auch der (eigentliche) Hauptzelebrant. Die ersten Orgelklänge des polnischen Gratulationsliedes „Sto Lat“, welches vergleichbar mit unserem „Viel Glück und viel Segen“ ist, erklangen. Gerührt aber auch etwas ungläubig sah Pater Roman von Einem zum Andern. Von manch Ministranten war ein Kichern zu hören!  Und als er dann die ersten Worte in seiner Muttersprache hörte, war seine Freude bis in die hintersten Kirchenbänke zu sehen und zu spüren. Mithilfe ausgelegter Liedzettel, welche das Lied in Lautschrift darstellten, stimmten alle Gläubigen mit ein. Viele unter ihnen hatten ja auch heimlich geübt… Und Gott sei Dank befinden sich unter den Loichinger Gläubigen auch immer ein paar polnisch „Muttersprachler“ – diese unterstützten die Überraschung stimmgewaltig! 

Im Anschluss wurde „auf Deutsch“ mit „Viel Glück und viel Segen“ gratuliert und Kirchenpfleger Georg Bauer überreichte mit Pfarrgemeinderatssprecherin Sonja Gonschorek und ebenfalls im Namen des Wendelskirchener Kirchenpflegers – Karl Wolf – ein kleines gemeinsames Geschenk der beiden Kirchenverwaltungen. Doch das größte Geschenk war auf jeden Fall das volle Gotteshaus! Pater Roman bedankte sich aufs herzlichste, lud alle Kinder in die Sakristei zur Süßigkeitenverteilung ein und meinte abschließend: „Es ist so schön, dass Sie alle – so viele Kinder – gekommen sind – wo sollte ein Pfarrer anders feiern, als in der Kirche!  Vielen Dank an Sie alle!“ Viele Gläubige gratulierten ihm im Anschluss persönlich. Und der Pfarrgemeinderat dankte allen Pfarrangehörigen für das Mitmachen und für das Weitersagen der geplanten Überraschung – die „Loichinger Flüsterpost“ funktionierte einwandfrei!

Am gestrigen Sonntag wurde ihm in Wendelskirchen vom Kirchenpfleger Karl Wolf gratuliert und wer am Samstag verhindert war, gratulierte hier noch nach. Bedingt durch die kurze Zeitspanne zwischen den beiden Sonntagsgottesdiensten in Wendelskirchen und Loiching und da in Loiching pünktlich die Ehejubiläumsfeier starten sollte, waren alle zur „Hauptfeier“ am Samstag nach Loiching geladen.