Home > Allgemein > Advent in der Pfarrei Loiching

Viele Ehrenamtliche bringen sich bei den einzelnen Angeboten ein

Loiching. Die Häuser werden geschmückt, die Plätzchen gebacken, die Wunschzettel geschrieben – alles wird für die Zeit der Erwartung, den Advent, vorbereitet. So auch in den einzelnen Kirchen der Pfarrei. Adventskränze als sichtbares Zeichen wurden gebunden. Adventsingen, Familiengottesdienst, Liebfrauentragen, Rorate – Messen sind weitere Stichworte für die Bereitmachung zur „Ankunft des Herrn“. Das Seelsorgerteam Andrea Rust und Pater Roman werden von vielen Ehrenamtlichen bei der Vorbereitung / Durchführung dieser Angebote unterstützt.

Den Anfang machten am Donnerstag Elisabeth Huber und Gerlinde Feicht von den Loichingern Landfrauen sowie Marielle Haslbeck. Über zwei Stunden banden sie den Kranz für die Pfarrkirche. Viele große Zweige waren dafür vonnöten – welche die Familie Nirschl aus Göttersdorf zur Verfügung stellte. Kerzen und Schleifen wiederum hatten die Landfrauen im „Adventsgepäck“. Für den Weigendorfer Kranz zeichnete sich Annemarie Schindlbeck verantwortlich. Somit kann in den geschmückten Kirchen der Advent beginnen – die erste Kerze entzündet werden!

Am morgigen Sonntagsgottesdienst (10.00 Uhr / Loiching) sind besonders die Familien angesprochen. Kindgerecht heißt es zum Start in das neue Kirchenjahr: „Öffnet eure Herzen“. Viele Ehrenamtliche gestalten den Nachmittag: Um 16.00 Uhr lädt Kirchenmusiker Marco Heine mit seinem Kirchenchor, Cantamus (Chorleitung Karin Wippenbeck) und der Rhythmusgruppe Sinai (Chorleitung Monika Dausend) in Loiching zum Adventsingen. Mit einem gemütlichen Beisammensein im Pfarrgarten, wobei der Frauenbund für die Bewirtung sorgt, endet der erste Advent.  

Der Brauch des Liebfrauentragens hat eine über- 20-jährige Tradition in der Pfarrei Loiching. Maria, in Form der Bogenberger Madonna, bittet um Herberge in den einzelnen Häusern der Pfarrei. Ab dem 1.12. wandert Maria so von Christ zu Christ. Die „Herbergsfamilie“ gewährt ihr für eine Nacht Obdach und trifft sich mit Familie oder Freunden zum gemeinsamen Beten oder „Mariengespräch“. Am nächsten Morgen wird mit Hilfe eines von Georg Biller „geschreinertem Transportbehälter“ Maria zur nächsten Herberge gebracht. Auch bei der Übergabe können sich schöne Gespräche entwickeln. Manches Mal trafen Pfarrangehörige aufeinander, die im Alltag wenig Kontakt miteinander haben. Und so öffnet sich Tag für Tag im Dezember eine andere Türe in der Pfarrei – eben „ein Adventkalender der anderen Art“. Auch der Kindergarten Loiching lädt „die schwangere Maria“ jedes Jahr in die einzelnen Gruppen. Die Terminliste für das Liebfrauentragen liegt im Schriftenstand der Loichinger Pfarrkirche aus. Die Wendelskirchener und Weigendorfer melden sich bitte bei Monika Neumeier. 

Am 9.12. wird St. Nikolaus als Wegbereiter im Advent die Gottesdienste besuchen und die Gottesmutter Maria wird in den Rorate Messen an einzelnen Wochentagen als Wegbereiterin in den Mittelpunkt gestellt. („Ich bin die Magd des Herrn“). Es wird kaum elektrisches Licht verwendet, je näher der Heiland kommt, desto mehr Kerzen brennen, desto heller wird es. Eingeladen zu Rorate Messen wird unter anderem am 5. / 6.12. und 15.12. in Loiching; am 14.12. in Weigendorf. Mehr Informationen über die vielen Angebote der Pfarrei, um sich in den Tagen des Advents neu auf den Weg machen zu können, gibt es bei Pater Roman und Andrea Rust, im Pfarrbrief sowie auf der Homepage der Pfarrei www.pfarrei-loiching.de