Home > Allgemein > Kirchenjahresabschlussfeier der Ministranten Loiching

Loiching. Am Samstag nachmittag waren alle Loichinger Ministranten zu einer gemeinsamen Adventfeier mit Pater Marian Lukomskie und Doris BrĂ€uherr geladen. Unter dem Motto: „Gemeinsam Freude haben und an Andere denken“ wurde das zweite Adventswochenende eingelĂ€utet.

Traditionell werden im Rahmen der Feier die einzelnen SternsĂ€ngergruppen eingeteilt. Aus diesem Anlass hatte Doris BrĂ€uherr durch das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ einen Film organisiert. Reporter Willi Weitzel war fĂŒr die Sternsinger in Bolivien. Denn „Respekt fĂŒr dich, fĂŒr mich, fĂŒr andere – in Bolivien und weltweit!“ heißt das Leitwort der 58. Aktion Dreikönigssingen. Willi Weitzel fand in dem Film Antworten auf seine Fragen: Wie leben Kinder auf dem Land – und wie in der Stadt? Warum werden so viele Kinder indigener Herkunft in den StĂ€dten diskriminiert, und was bedeutet das fĂŒr sie? Wie kann man Kinder dazu ermutigen, stolz auf sich zu sein? Und was bedeutet das eigentlich: gegenseitiger Respekt? BerĂŒhrt vom Film teilten sich die Loichinger Ministranten auf folgende Sternsingertermine auf: Montag, 4.1. Kronwieden, Dienstag, 5.1. Loiching, Mittwoch, 6.1. SĂŒĂŸbach. Nach einer kurzen persönlichen ErzĂ€hlung Pater Marians zu Bolivien folgte der nĂ€chste Programmpunkt, die Spielestaffel.

Das GelĂ€chter in den Spielerunden, betreut von den Oberministranten Michael BrĂ€uherr und David Widbiller, war groß als es unter anderem hieß: „Linke Hand Luft – Rechter Fuß blau“. Barbara und Elisabeth Huber forschten anhand eines Quizes nach der Bibelfestigkeit der Minis.

Nach dem gemeinsamen Besuch der Vorabendmesse schloss die gelungene Feier mit einem Abendessen und der Verteilung des Minikalendars, sowie einem Franziskuskreuz als Dankeschön fĂŒr den Einsatz im vergangenen Kirchenjahr.

Jhaynel zeigt mir, wie ihre Oma diese Kleidung herstellt. Die Tuecher und der Hut werden aus Schafwolle gemacht. Jhaynels Oma macht das richtig gut. Man sieht, dass sie das schon sehr oft gemacht hat. Das finde ich richtig toll und ich darf es auch einmal probieren. Foto: www.sternsinger.de

Jhaynel zeigt mir, wie ihre Oma diese Kleidung herstellt. Die Tuecher und der Hut werden aus Schafwolle gemacht. Jhaynels Oma macht das richtig gut. Man sieht, dass sie das schon sehr oft gemacht hat. Das finde ich richtig toll und ich darf es auch einmal probieren.
Foto: www.sternsinger.de

Draussen auf dem Spielplatz des Kindergartens befindet sich ein traditionelles Minispielhaus. Hier zeigen mir Jhaynel und ihre Freunde, wie sie auf dem Dorf leben und wie auf einem Holzofen gekocht wird. Foto: www.sternsinger.de

Draussen auf dem Spielplatz des Kindergartens befindet sich ein traditionelles Minispielhaus. Hier zeigen mir Jhaynel und ihre Freunde, wie sie auf dem Dorf leben und wie auf einem Holzofen gekocht wird.
Foto: www.sternsinger.de