Home > Kirchliche Gruppen > KAB Loiching > KAB Loiching besuchte Bayerischen Landtag

Loiching. „Besuch des Landtags mit Sitzungsteilnahme und gemeinsamen Mittagessen“ bei dieser Einladung der KAB Loiching erwarteten diejenigen, die sich anmeldeten, eine interessante Führung durch das Maximilianeum; viel Geselligkeit beim Mittagessen und eine – wahrscheinlich vom Europawahlkampf – geprägte Teilnahme an einer Sitzung mit verbundener Fragerunde. Doch weit gefehlt! Auch bei diesem Ausflug zeigte sich wieder mal: „Wenn ein (KAB´ler) eine Reise tut, dann kann er was erzählen“…

Herzlich begrüßt von Ruth Müller (SPD) am Maximilianeum angekommen, begann die Führung durch den Landtag. Viel konnte besichtig werden und die Gruppe erhielt Einblick sowohl in die Geschichte des Gebäudes als auch in die heutige Bedeutung der einzelnen Räumlichkeiten. Organisator Hans Krämer hatte an alles gedacht und seine Mobilnummer an alle Teilnehmer verteilt, falls es Probleme gäbe… Bald klingelte schon sein Handy – ein Teilnehmer habe beim vertieften Besichtigen den Anschluss an die Gruppe verpasst…

Alle konnten einer Sitzung des Ausschusses für Verfassung, Recht, Parlamentsfragen und Integration beiwohnen; die anschließende Fragestunde bereicherte eine Schülergruppe aus Ergoldsbach mit ihren Gastschülern aus Italien. Auf die Frage nach ihrem Arbeitsalltag im Landtag und was sie immer wieder antreibe diesen Job mit viel Engagement und Leidenschaft auszuführen, machte Ruth Müller deutlich, dass der Antrieb für ihre 60 – 70 Stundenwoche aus dem Bedürfnis her resultiert, anderen Menschen, oft auch in schwächeren Positionen, zu helfen und sie politisch mit bestem Wissen und Gewissen zu vertreten und zu unterstützen

SchlieĂźlich ging es in einem kurzen FuĂźmarsch weiter zum Hofbräuhaus. Ihnen kam die Autokolonne mit Leibwächtern, Prinzenpaar und Pressevertretern entgegen; da an diesem Tag auch Charles und Camilla in MĂĽnchen zugegen waren. In der Gaststätte angekommen, stellte sich heraus, dass vor einigen Minuten noch die herzoglichen Hoheiten hier zu Gast waren. 

Spät am Abend und mit vielsten Eindrücken kamen dann schließlich alle am Bahnhof in Dingolfing an und hatten den Daheimgebliebenen so einiges zu erzählen…