Startseite > Kirchliche Gruppen > KAB Loiching > Unterstützung für einzigartiges Projekt 

Verfasser: Michael Seidl

KAB Loiching spendet für Haus ANNA in Eichendorf 

Das Ehrenamt hält die Gesellschaft am Laufen, es ist sozusagen der soziale Kleber, der Gemeinschaften und gemeinnützige Projekte antreibt. Diese Einstellung vertritt auch die Katholische Arbeitnehmerbewegung, die mit ihrer Ortsgruppe Loiching bereits seit Jahrzenten vor Ort aktiv ist und das Zusammenleben in der Gemeinde bereichert. Ob im kirchlichen Kontext oder bei der Organisation und Durchführung traditionsreicher Veranstaltungen wie dem St. Peter und Paul-Markt unter den Linden am Loichinger Kirchplatz, die Aktivitäten der KAB Loiching sind stets darauf ausgerichtet, einen Mehrwert für die Gemeinschaft zu schaffen. Unter dieser Maxime führte die KAB  in diesem Jahr erstmals nach einer schier endlosen Corona-Pause wieder den Kaffee- und Kuchenverkauf, sowie den beliebten Bücher-Flohmarkt auf dem „Petersmarkt“ durch. So sammelten die Vereinsmitglieder im Vorfeld fleißig ausgediente Lektüre bei den örtlichen Leseratten und boten diese gegen eine Spende interessierten Besuchern an. Das erfolgreiche und bekannte Konzept wurde dabei 2022 zugunsten eines besonderen Projektes angewandt. So entschied sich die Vorstandschaft der KAB Loiching, den Erlös sowie eine weitere Summe aus der Vereinskasse an die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München – kurz AKM – weiterzugeben. Diese begleitet Familien mit lebensbedrohlich erkrankten Kindern und Elternteilen und errichtet in Eichendorf derzeit das erste niederbayerische Kindertages- und Nachthospiz unter dem Namen Haus ANNA. Dieses einzigartige Projekt zu unterstützen, war daher das Ziel des Loichinger Traditionsvereins. So luden die beiden Ersten Vorsitzenden des KAB-Ortsvereins, Heidi Sigl und Hans Krämer, vor kurzem den AKM-Vertreter Michael Seidl, der sich für das Netzwerk der Stiftung AKM in Niederbayern verantwortlich zeigt, zur offiziellen Übergabe der Spende ein. Insgesamt 1000 Euro durften die Ehrenamtlichen der KAB der Stiftung AKM überreichen, wofür sich Michael Seidl bei den anwesenden Vereinsmitgliedern auch stellvertretend bedankte. 300 Euro wurden dabei alleine durch den Bücher-Flohmarkt erzielt, weitere 700 Euro fließen direkt aus der Vereinskasse auf das Spendenkonto des Haus ANNA Eichendorf. Das kurzweilige Zusammentreffen in Kronwieden schlossen die Anwesenden mit einem allgemeinen Austausch über die Arbeit der Stiftung AKM und zukünftige Unterstützungsmöglichkeiten im Bereich des Ehrenamtes.

Die KAB-Verantwortlichen Sonja Gonschorek, Heidi Sigl, Daniela Seidl und Hans Krämer (v.l.n.r.) übergaben die Spende in Höhe von 1000 Euro an AKM-Vertreter Michael Seidl (Mitte). | Foto: Michael Seidl