Startseite > Pfarrei > Artikel Wendelskirchen > Wendelskirchen: 13 Kinder feierten Erstkommunion
Erstkommunion Wendelskirchen 2011

 

Erstkommunion Wendelskirchen 2011

Erstkommunion Wendelskirchen 2011

Nach monatelanger Vorbereitung in den einzelnen Tischgruppen, feierten am vergangenen Sonntag 6 Mädchen und 7 Buben ihren ganz besonderen Tag. Unter feierlichen Orgelklang zogen die Kinder zusammen mit Pater Slawomir, Pastoralreferent Christian Bräuherr und den Ministranten in die Kirche ein.

 

Am Anfang begrüßte Pater Slawomir Eltern, Lehrer und alle anwesenden Gäste, aber vor allem die Erstkommunikanten. Dies waren heuer: Alexandra Berger, Weigendorf, Fabian Berger, Weigendorf, Sina Brinkmann, Buchet, Christian Ecker, Weigendorf, Jonas Eidinger, Winterstetten, Isabell Geßner, Oberwolkersdorf, David Hitzenberger, Unterwolkersdorf, Fabienne Huber, Oberwolkersdorf, Andreas Obermeier, Pfeffersberg, Michael Pritzl, Weigendorf, Anna-Lena Staudinger, Weigendorf, Thomas Waitl, Weigendorf, Christine Wippenbeck, Unterwolkersdorf.

Die Kyrierufe und die Fürbitten wurden von den Kommunionkindern vorgetragen. In seiner Predigt ging Pater Slawomir nochmals auf das Evangelium vom Emmausgang ein. Im Gespräch mit den Kindern, wurde herausgearbeitet, wie wichtig Jesus für uns im Leben ist, er lässt uns nicht im Stich und hilft uns, wenn wir ihn brauchen. Pater Slawomir wünschte am Ende seiner Predigt den Kindern ein offenes Herz für Jesus und einen Platz für ihn in ihren Herzen.

Dann entzündeten die Kinder ihre selbst gebastelten Kommunionkerzen an der Osterkerze und erneuerten gemeinsam das Taufversprechen. Bei der Gabenprozession wurden Blumen, Licht, ein Herz, die Hostienschale, Wasser und ein Kelch mit Wein zum Altar gebracht. Nach dem Friedensgruß traten die Kinder erstmals an den Tisch des Herrn. Dankrufe der Kinder und ein Dank von Pater Slawomir an Alle, die bei der Vorbereitung geholfen hatten, beendeten den Gottesdienst, der vom Chor „Cantamus“ musikalisch umrahmt wurde. Nach dem Segen zogen die Kinder mit Geistlichkeit und Ministranten zu „Großer Gott“ und Orgelmusik aus der Kirche aus.